© Förderverein der Schiedsrichter-Gruppe Homburg/Saar e. V.
Schiedsrichter-Gruppe Homburg/Saar

Handwerkszeug Saarland

Begrüßung zum Spielbeginn - Sportgruß (Jugend)

Im    Saarland    haben    Traditionen    noch    ihren    Platz.    So    wird    mit    Betreten    des    Spielfeldes    das Einlaufen   und   nach   Spielende   im   Mittelkreis   der   Sportgruß   vorgenommen.   Dies   findet   man   in Deutschland   nur   noch   selten.   Damit   diese   Tradition   weiter   aufrecht   erhalten   bleibt,   ist   diese Praxis   in   der   SFV-   Spielordnung   festgeschrieben   und   gilt   für   alle   SFV-Spielklassen   einschließlich der Saarland-Liga.

Einlaufen - Begrüßung der Spieler

Um    den    Fairplay-Gedanken    stärker    in    Erinnerung    zu    rufen,    wird    nach    dem    Einlaufen    aufs Spielfeld   die   Begrüßung   der   Teams   ergänzt   durch   das   “Abklatschen   mit   erhobenen   Händen”. Damit   soll   zum   respektvollen,   fairen   und   gewaltfreien   Spielen   animiert   werden.   Anschließend führen   der   Schiedsrichter   und   die   Spielführer   wie   gewohnt   Platz-   und   Anstoßwahl   durch.   Diese Vorgehensweise   ist   für   alle   Jugendmannschaften   der   Altersklassen   A-   bis   E-Jugend   verpflichtend. Bei   Mannschaften   und   Altersklassen,   die   in   Turnierform   spielen   (wie   z.B.   die   F-   und   die   G- Jugend),   ist   diese   Regelung   zunächst   nicht   vorgesehen.   Sollte   jedoch   der   Wunsch   aus   der   Mitte der   Spieler   geäußert   werden,   spricht   nichts   gegen   die   Umsetzung   und   sollte   man   dem   bei Möglichkeit nachkommen.

Umsetzung in der Praxis

Der    Spielführer    der    Mannschaft,    die    beim    Sportgruß    links    vom    Schiedsrichter    steht, klatscht zunächst den Schiedsrichter mit erhobenen Händen ab. Anschließend   geht   der   Spielführer   auf   den   Spielführer   der   anderen   Mannschaft   zu   und klatscht   ihn   und   dann   der   Reihe   nach   die   Spieler   der   anderen   Mannschaft   im   Vorbeigehen mit erhobenen Händen ab (Bild A) . Die   Spieler   der   Mannschaft,   deren   Spielführer   mit   dem   Abklatschen   beginnt,   folgen   ihrem Spielführer    unmittelbar    nach    und    klatschen    ebenfalls    erst    den    Schiedsrichter    und anschließend die Spieler, jeweils beginnend mit dem Spielführer, ab (Bild B) . Sobald    der    letzte    Spieler    von    Mannschaft    1    von    den    Spielern    der    Mannschaft    2 abgeklatscht   ist,   drehen   sich   die   Spieler   von   Mannschaft   2   zum   Schiedsrichter   und   beginnend mit dem Spielführer - klatschen sie ihn im Vorbeigehen ab. Abschließend   kommen   beide   Spielführer   zum   Schiedsrichter   zur   Platz-   und   Anstoßwahl (Bild C) .

Sportgruß nach Spielende

Nach   Beendigung   des   Spieles   treten   beide   Mannschaften   und   der   Schiedsrichter   in   der   Mitte des     Spielfeldes     zusammen.     Der     Schiedsrichter     verkündet     das     Spielergebnis     und     die Mannschaften bringen anschließend den Sportgruß aus.
© Förderverein der Schiedsrichter- Gruppe Homburg/Saar e. V.
Schiedsrichter-Gruppe Homburg/Saar

Handwerkszeug

Saarland

Begrüßung zum Spielbeginn -

Sportgruß (Jugend)

Im   Saarland   haben   Traditionen   noch   ihren   Platz.   So wird   mit   Betreten   des   Spielfeldes   das   Einlaufen   und nach      Spielende      im      Mittelkreis      der      Sportgruß vorgenommen.   Dies   findet   man   in   Deutschland   nur noch   selten.   Damit   diese   Tradition   weiter   aufrecht erhalten     bleibt,     ist     diese     Praxis     in     der     SFV- Spielordnung   festgeschrieben   und   gilt   für   alle   SFV- Spielklassen einschließlich der Saarland-Liga.

Einlaufen - Begrüßung der Spieler

Um   den   Fairplay-Gedanken   stärker   in   Erinnerung   zu rufen,   wird   nach   dem   Einlaufen   aufs   Spielfeld   die Begrüßung       der       Teams       ergänzt       durch       das “Abklatschen    mit    erhobenen    Händen”.    Damit    soll zum   respektvollen,   fairen   und   gewaltfreien   Spielen animiert       werden.       Anschließend       führen       der Schiedsrichter    und    die    Spielführer    wie    gewohnt Platz-   und   Anstoßwahl   durch.   Diese   Vorgehensweise ist   für   alle   Jugendmannschaften   der   Altersklassen   A- bis    E-Jugend    verpflichtend.    Bei    Mannschaften    und Altersklassen,   die   in   Turnierform   spielen   (wie   z.B.   die F-   und   die   G-Jugend),   ist   diese   Regelung   zunächst nicht   vorgesehen.   Sollte   jedoch   der   Wunsch   aus   der Mitte    der    Spieler    geäußert    werden,    spricht    nichts gegen    die    Umsetzung    und    sollte    man    dem    bei Möglichkeit nachkommen.

Umsetzung in der Praxis

Der     Spielführer     der     Mannschaft,     die     beim Sportgruß      links      vom      Schiedsrichter      steht, klatscht      zunächst      den      Schiedsrichter      mit erhobenen Händen ab. Anschließend     geht     der     Spielführer     auf     den Spielführer    der    anderen    Mannschaft    zu    und klatscht    ihn    und    dann    der    Reihe    nach    die Spieler        der        anderen        Mannschaft        im Vorbeigehen    mit    erhobenen    Händen    ab    (Bild A) . Die   Spieler   der   Mannschaft,   deren   Spielführer mit    dem    Abklatschen    beginnt,    folgen    ihrem Spielführer     unmittelbar     nach     und     klatschen ebenfalls       erst       den       Schiedsrichter       und anschließend   die   Spieler,   jeweils   beginnend   mit dem Spielführer, ab (Bild B) . Sobald   der   letzte   Spieler   von   Mannschaft   1   von den   Spielern   der   Mannschaft   2   abgeklatscht   ist, drehen   sich   die   Spieler   von   Mannschaft   2   zum Schiedsrichter     und     –     beginnend     mit     dem Spielführer   -   klatschen   sie   ihn   im   Vorbeigehen ab. Abschließend    kommen    beide    Spielführer    zum Schiedsrichter   zur   Platz-   und   Anstoßwahl   (Bild C) .

Sportgruß nach Spielende

Nach      Beendigung      des      Spieles      treten      beide Mannschaften   und   der   Schiedsrichter   in   der   Mitte des     Spielfeldes     zusammen.     Der     Schiedsrichter verkündet   das   Spielergebnis   und   die   Mannschaften bringen anschließend den Sportgruß aus.